Christines kleine Schreibstube


   HERBSTLIED

 

Der Herbst, er singt mir heut’ ein Lied.

Von einer Liebe, die lang her.

Sie ist so tief im Herzen drin.

Vergessen kann ich sie nicht mehr.

 

Der Wind trägt die Gedanken fort.

Er wirbelt Noten in die Luft.

Ich atme tief die Liebe ein.

Spüre dabei des Herbstes Duft.

 

Mir tut sie gut die Melodie.

Fange die Noten wieder ein.

Hänge sie auf an sattem Grün,

während ich lieb gedenke dein.

  

 SPÜRE

 Wenn ich keine Liebe spüre,

bin ich wie ein Baum, der stirbt

Blatt für Blatt fällt ab vom Baume,

langsam geht's, bis er verdirbt.

 Doch wenn ich die Liebe spüre,

sie ist wie ein Lebenssaft,

der durch alle Adern fließet.

Baum gestärkt durch neue Kraft.

 

DIE LIEBE - EIN SCHMETTERLING

 

Lautlos, leicht und schön.

Er lässt sich nieder, wo es ihm gefällt,

verweilt dort, ruht sich aus - genießt,

nascht am Nektar - schaukelt.

Die Blume hat ihn mit

ihrer Schönheit angelockt.

Doch wie lange zieht sie ihn an?

Dann fliegt er wieder fort.

Er sucht ein neues Plätzchen--

ein neues Schätzchen.

Hell muss es sein, angenehm und warm.

Dann wiegt er sich wieder in ihrem Arm.

Ein neues Liebesspiel beginnt.

 

 LIEBE GEDANKEN

 

Liebe Gedanken wandern zu Dir.

Sie möchten dich streicheln, ganz einfach liebkosen.

Ich binde sie ein in einen Strauß Rosen

und schenke sie Dir, aber auch mir.

 

Liebe Gedanken gehn auf die Reise.

Dringen durch Mauern, sind beharrlich wie Kinder.

Kennen den Weg, eilen geschwinder.

Machen dich glücklich auf ihre Weise.

 

Liebe Gedanken kommen zurück.

Toben im Innern, kaum Zeit zum Ruhn.

Sind uns vertraut, bestimmen das Tun.

Verraten sich durch strahlenden Blick!

 

STRAUSS VON ROSEN....

 

Ich schenk Dir einen Strauss von Rosen.

Sie sind bestimmt besonders schön,

denn stets soll'n sie dich zart liebkosen.

Der Liebesstrauß wird nicht vergehn.

 Auch Sehnsucht ist da drin zu finden.

Die Hoffnung tat ich auch dazu.

Siehst Du die Brücke, die sie schlagen

von meinem "Ich" zu Deinem "Du?"

 

 

DER ERSTE MAI

 

 Der erste Mai ist zauberhaft.

Der Flieder duftet stark.

Früh singen schon die Vögelein.

Es ist ein schöner Tag.

 Mein Herz ist voller Freude heut'.

Du kommst, das sagt es mir.

Jetzt dauert's wirklich nicht mehr lang.

Mein Blick geht stets zur Tür.

 

ICH SCHENK DIR

Ich schenk Dir einen Strauß voll Liebe.
Der Strauß ist wunderschön,
ist bunt gemischt, voll Farben.
Soll nie verwelken, nie vergehn.

SO, WIE DIE SONNE

So wie die Blume sich zur Sonne dreht,
so blick auch ich nach warmen Sonnenstrahlen,
die mir mein Inneres erwärmen, mich streicheln,
schirmen ab vom Lärmen.

LIEBE BOTEN

Blumen sind wie liebe Boten,
grüßen mich, doch ohne Wort.
Bleiben mir auch noch erhalten,
wenn Du lange bist schon fort.

SO LIEB

Du bist so lieb.
Mir tut es gut, mit Dir zu reden.
Du kannst mein Wohlbefinden sichtlich heben.
Ich fühl' mich leichter,
fühl' mich froh.
Frag mich: Warum?
Es ist halt so!


 


Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!