Christines kleine Schreibstube


Bitte an GOTT

 

 

HÖR IHR FLEHEN....

 

Unvorstellbar dieses Leid.

Wieviel Kummer, wieviel Sorgen

hat die Welle ausgelöst.

Riesenängste um das Morgen.

 

Lieber Gott, gib ihnen Kraft.

Lass sie nicht im Leid verzagen.

Trockne ihre bitt'ren Tränen.

Lass sie einen Anfang wagen.

 

Halte neues Leid zurück.

Weis die Meere in die Schranken.

Wie armselig wir doch sind.

Hör ihr Flehen, hör ihr Danken.

 

© C.W.

 

 

 TRÄNEN

 

Tränen, die kein Ende nehmen.

Lieber Gott, erbarme Dich.

Gib den Menschen wieder Hoffnung.

Sei gestimmt doch gnädiglich.

 

Öffne weit das Herz der Menschen,

dass sie Ärmsten etwas spenden.

Für das Böllern in die Lüfte

Nicht so sinnlos Geld verschwenden.

 

Damit kann man Leben retten.

Kaufen wichtigere Sachen

Und vielleicht im neuen Jahr

Sieht man wieder Menschen lachen.

 

© C.W. 

 

Manche Menschen gleichen einem hellen Licht im Dunkel. Sie verströmen eine Wärme, sie sind wie Wegweiser, wie ein guter Hirte.

Manchmal stehen sie selbst im Kalten, wie die Laterne auf dem Foto. Doch sie strahlen und wärmen alle, die ihre Nähe suchen.

Ab und zu begegnet mir auf meinem Lebensweg so ein Wunder.

Da steht ein Licht, ich halte inne, höre zu, was mir das Licht sagen will.

Es ist wichtig für mich, stehen zu bleiben, zu überlegen und auf meine innere Stimme zu hören.

Beinahe wäre ich in der Hast des Alltags vorbei gegangen und ich hätte vor lauter Eile den Wegweiser übersehen, und wäre dadurch in eine falsche Richtung gelaufen.

So aber habe ich mich an den Strahlen gewärmt, habe vor mich hin geträumt, aber auch über den Sinn des Lichtes nachgedacht, mir die Schatten der Lampe angesehen und eine wohltuende Ruhe gespürt.

So soll es sein.

 

 

Gedanken über Glauben

 


Wenn Du Gott erreichen willst, brauchst Du keine Nummer wählen.

ER ist stets erreichbar, und es kostet keine Gebühren.

ER hat für jeden ein offenes Ohr, und ER wird Dich nie enttäuschen.

--------------------------------------------------------------------------------------------

 

Der Glaube, ein Geschenk GOTTES.
Er hilft Dir in Zeiten der Not.
Ein treuer Begleiter-
Halte ihn fest.
-------------------------------------------

Denk an den Schöpfer jeden Tag.
Vergiss nicht, ihm zu danken.
Die kleinen Dinge sind es stets.
Oh, halt mich fest.
Lass mich nicht wanken!
---------------------------------------------
In Deiner Hand, da fühl' ich mich geborgen.
Es ist nicht nötig, sich zu ängstigen
vor dem Morgen.
---------------------------------------------
Der Glaube, er weist oft in Schranken.
GOTT gibt die Kraft, um nicht zu wanken.
---------------------------------------------
Mit GOTT fühlst Du Dich nicht allein.
ER ist bei Dir, gedenke SEIN.
---------------------------------------------
Das Beten lenkt Gedanken in gute Bahnen.
Das ist nicht neu.
Es wussten schon die Ahnen.
--------------------------------------------



Hier ein Banner zu wundervollen Glaubensgedichten von Hedy Haas:

 

 

 


Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!